IkonengestaltungIkonengestaltung

Ikonen-Replikate - kostbare Heiligenbilder

Die Ikonenmalerei stammt aus dem 6. und 7. Jahrhundert, erlebte ihren Höhepunkt im 11. und 12. Jahrhundert in Russland, wo Ikonen später sogar fabrikmässig produziert wurden.

Trotzdem:
Ikonen zählen heute zu den begehrtesten Kostbarkeiten künstlerischer Gestaltungskunst, die als wertvolle Sammler- und verstärkt als Dekorationsstücke sehr gefragt sind. Früher war der Besitz einer Ikone vergleichbar mit einer wertvollen Bildersammlung. Heute stellt sie eine Zusammenstellung einzigartiger Ikonen dar, die von Kennern als ein glaubensneutrales Requiem von Kostbarkeiten betitelt wird. Während in der griechisch - orthodoxen Kirche früher jedes auf Holz gemalte Tafelbild als Ikone bezeichnet wurde, präsentiert sie heute heilige Begebenheiten und Personen der Religionsgeschichte und verkörpert eigentlich das, was es schon immer war : Ein „Heiligenbild“. Und weil das Interesse an Ikonen in den letzten Jahren ständig gestiegen ist, alte Ikonen zu nicht mehr bezahlbaren Preisen gehandelt werden, wurde ein Verfahren entwickelt um Ikonen-Replikate selbst herzustellen. Jedes Stück ist ein selbstgemachtes Original – eine Kostbarkeit für sich !

180x240mm

Basis zum Kennenlernen der Verfahrentechnik zur Ikonenherstellung ist die Anschaffung einer Werkpackung, deren Materialzusammenstellung...

Weiterlesen

200x300mm

Ikonen wirken besonders wertvoll, wenn ein Teil des Bildes oder der Rahmen eine klassische Vergoldung trägt. Diese Werkpackungen enthalten...

Weiterlesen

200x300mm

Der Inhalt der Werkpackungen wurde auf die darin enthaltenen Bildmotive abgestimmt. Deshalb enthalten einige Werkpackungen die...

Weiterlesen

156x214mm

Die Ikonen - Bilder können einzeln erworben werden. Jedes Ikonenbild wird mit einer ausführlichen Verarbeitungsanleitung geliefert.

Weiterlesen

174x275mm

Die Ikonen - Bilder können einzeln erworben werden.

Jedes Ikonenbild wird mit einer ausführlichen Verarbeitungsanleitung geliefert.

Weiterlesen

Die Kombination der Verwendung dieser beiden Lacke bietet die Möglichkeit, eine Lackoberfläche mit einer klassischen Krakelur ( Reisslackeffekt )...

Weiterlesen

Bedingt durch den höheren Materialverbrauch vom Antikgrundlack 1 steht dieser Lack auch separat zur Verfügung:

 

Weiterlesen

Die Ikonen - Rahmenbretter sind aus tiefdruckimprägniertem Sperrholz hergestellt und besitzen einen gleichmässig umlaufenden Rahmen, der aus der...

Weiterlesen

Eine zu dunkle Patina kann durch das Vermischen mit Patinier - Fixativ aufgehellt und gleichzeitig auch etwas dünnflüssiger gemacht werden. Fertige...

Weiterlesen

Hauchfeine Metallfolien – aus geschlagenem, microfeinem Messing-, Alu- oder Kupferblechen hergestellt. Teilweise noch zusätzlich im „Glühofen“ erhitzt...

Weiterlesen

Die weiche, sofort aus der Flasche heraus verarbeitungsfähige Patinacreme ist auf Basis von Leinöl in Verbindung mit Bienenwachs, Verlaufsmitteln und...

Weiterlesen