Über unsÜber uns

Das Team von CREARTEC

Als Hersteller schadstofffreier Chemikalien, die von privaten Anwendern, also Kindern, Erwachsenden und älteren Personen gleichermassen wie auch von Künstlern, Kunsthandwerkern, Schülern und Studenten sowie Arbeitern in Industriefirmen verarbeitet und gebraucht werden, achten wir darauf, dass diese Artikel keine gesundheitlichen Schäden verursachen. Dementsprechend sind auch die bei uns vorfindbaren Arbeitsbedingungen vorbildlich, weshalb wir auch auf umweltfreundliche, saubere und gefahrlose Arbeitsbedingungen achten.
 
Selbstverständlich sind Gerüche, Staub, manchmal auch Lärm beim Mischen von steinartigen Produkten unvermeidbar. Trotzdem erfordert der Umgang mit den dafür verwendeten Maschinen auch eine sichere Handhabung und gute Einarbeitung des dafür eingesetzten Personals.
 
Da es in der heutigen Zeit für die Vielfalt der von uns hergestellten Produkte kaum Fachkräfte gibt, werden alle Mitarbeiter, die in unserem Betrieb tätig sind, zuerst gründlich eingearbeitet, dabei auch mit allen Sicherheitsmassnahmen vertraut gemacht, was letztlich für eine reibungslose und funktionelle Produktion sorgt.
 
Im Rahmen unserer betrieblichen Ausbildung wurden schon viele Schulabgänger bei uns ausgebildet und einige davon nach Beendigung ihrer Lehrzeit übernommen. Sozial vorbelastete Jugendliche absolvieren bei uns zuerst ein Vorbereitungsjahr, in dem sie auch die Möglichkeit und Mithilfe bekommen, um den Hauptschulabschluss nachzuholen. Im Anschluss daran folgt eine Lehre als Fachlagerist oder Fachkraft für Lagerlogistik bzw. im kaufmännischen Bereich als Industriekauffrau/-mann.
 
Einen besonders hohen sozialen Stellenwert hat die Mitarbeit alkoholkranker und behinderter Menschen, denen wir sechs Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. Sie werden jeden Tag zu uns gebracht und erfahren das normale Leben in einem Produktionsbetrieb, worauf nicht nur sie, sondern auch wir sehr stolz sind. Sie erleben dabei zusammen mit unseren anderen Mitarbeitern einen erfolgreichen Arbeitstag.  
(Referenzen: Haus der Betreuung Fink in Weiler, Fachklink Schönau in Grünenbach und Lindenberger Werkstätten GmbH).