Tiffany-ChemieTiffany-Chemie

Tiffany-Chemie

Als der Maler Louis Comfort Tiffany im Jahr 1879 in New York seine „Tiffany Glass and Decoration Company“ gründete, ahnte er nicht, dass er mit diesem Schritt eineriesige, weltweite Bewegung eines Jugenstil-Kults in Bewegung setzen würde. Tiffany war einer der ganz grossen US-amerikanischen Maler und Glaskünstler, bedeutender Vertreter des Jugendstils. Um das alles zu verwirklichen, gründete er seine eigene Glasfabrik und entwickelte dort das berühmte Opalescent-, später auch das noch kostbarere Favrile-Glas, für das er ein Patent erhielt. Natürlich genügte ihm das noch nicht und so entwickelte er die ersten Tiffany-Lampen, von denen danach noch viele in den unterschiedlichsten Form-/Bildkombinationen und Farbvarianten folgten. Angefangen bei der Wisteria, Laburnum leaded, Dragonfly bis hin zu der relativ kleinen 25 cm Ø grossen Cherry Tree, die aus 972 kleinen Glasteilen besteht.
Für den Zusammenbau dieser Lampen stellen wir einige wichtige Chemikalien her, die weltweit bei uns nachgefragt und eingekauft werden, auch deshalb, weil es darauf ankommt, dass damit typische Aussehenseffekte original hergestellter Tiffany-Lampenschirme perfekt nach gemacht werden können.

Die moderne Chemie ermöglicht die Verwirklichung einer Lötwasser-Komposition, die auf der Basis einer Fruchtsäure (Zitronen- und Apfelsäure) aufgebaut...

Weiterlesen

Die Chemie verhilft den mit der Tiffany-Technik zusammengebauten Glasbildern und Lampenschirmen zu einem fantastischen Aussehen. Nach dem Einfassen...

Weiterlesen

Damit auch Metallflächen aus Kupfer, Messing und bronzeartigen Legierungen mit einem oxidativen Färbemittel gealtert, also patiniert oder brüniert...

Weiterlesen

Diese praktische Komplettpackung enthält alles, was zum Abschleifen und Brünieren von Kupfer- und Messingteilen benötigt wird:

Weiterlesen

Die mit Zinnstegen zusammen gehaltenen Glaselemente von Lampenschirmen und Fensterbildern, werden wie alle metallischen Gegenstände mit diesem...

Weiterlesen

Für das schützende Überziehen oxidierter Metalloberflächen eignet sich dieser lösungsmittelhaltige Lack besonders gut, zumal er speziell dafür...

Weiterlesen

Die farblich mit Metallflächen-Patina (Art. 18 364), Tiffany-Patina (Art. 18 210) oder Oxidationsmedium (Art. 18 606) chemisch veränderten...

Weiterlesen